Dres. Stoltenburg, M.Sc., M.Sc., MPI FON 030 / 48095756 www.implantate-berlin.ws
Dres. Stoltenburg, M.Sc., M.Sc., MPI            FON 030 / 48095756         www.implantate-berlin.ws 

 

Dr. Rita Stoltenburg

Master of Sciene in Orale Implantologie und Parodontologie

Master of Science in Oral Implantology

Master in Practical IMplantology

 

"Einfach, ungewöhnlich, effektiv und herzlich"

Nach diesem Vorsatz versuchen wir gemeinsam mit dem Patienten sein Anliegen zu erfassen und ihn durch umfangreiche Aufklärungen näherzukommen.

Jeder Patient, der vor allem eine implantologische Lösung für sein Problem möchte , muss folgende Schwerpunkte als Behandlungsumfang akzeptieren:

1. Beratung und Aufklärung

2. Vorbehandlungen und Diagnostik

3. Diskussion  von therapeutische Möglichkeiten mit Finanzierungskonzept

4. Umfang des chirurgischen Eingriffes und deren Komplikationen

5. Nachsorge/ Reacalluntersuchungen

Sehr leicht ist zu verstehen, wie umfangreich eine Behandlung im Sinne einer Kombination von Implantologie einschließlich Zahnersatz ist. Die Behandlungsdauer für den gesamten Behandlungsumfang kann zwischen 3 Monaten bis zu 2 Jahren dauern. Immer wieder spielt das sogenannte "Zeitfenster" des Patienten eine große Rolle. Vor allem wenn es um umfangreiche Rekonstruktionen mit Knochenaufbau geht. Aber auch umfangreiche Vorbehandlungen, verbunden mit Zahnfleischtherapien, Kariesbeseitigung bis zu Extraktionen und deren Abheilungsphasen sind zeitraubend und erschweren letztendlich, den Patienten möglichst zeitnah versorgen zu können.

Den Zeitfaktor kann man wie folgt einteilen:

geringer Behandlungsumfang..... "Einzelzahnimplantat"

Gemeint ist die Zwischenlücke, die durch die Extraktion eines einzelnen Zahnes vor nicht allzulanger Zeit, d.h. zwischen 12 Wochen und 12 Monaten entstanden ist, die mit einem Implantat versorgt wird. In der Regel ist noch genügend Knochen vorhanden, um ein Implantat ohne Knochenersatzmaterial zu setzen.

mittlerer Behandlungsumfang..... "mehrere Implantate"

vor allem im reduzierten Gebiss oder im zahnlosen Kiefer, der noch nicht mit Knochenersatzmaterial aufgefüllt werden muss. Aufgrund dessen mehrere Implantate gesetzt werden, entsteht auch eine entsprechend größere Wunde. Diese sollte ausreichend verheilt sein, bevor die Implantate mit entsprechenden Zahnersatz versorgt werden.

großer Behandlungsumfang..... "Implantate mit Augmentation"

 vor allem wenn es um festsitzenden Zahnersatz im Oberkieferseitenzahnbereich geht. Meistens haben die Patienten durch Parodontose die Backenzähne verloren, die Kieferhöhle konnte sich durch ihren Pneumatisierungseffekt ausbreiten, Knochen wurde entsprechend abgebaut, so dass vor allem im Oberkiefer die Knochenhöhe unzureichend ist, um Implantate primärstabil verankern zu können. Es muss also Knochen durch Knochenersatzmaterialien aufgebaut werden, der sich jedoch erst in körpereigenen Knochen umwandeln muss. Diese Umwandlungsphase dauert entsprechend des verwendeten Knochenersatzmaterials von 4- 9 Monate.

 

                     ************   lesen Sie weiter, wenn Sie über all diese Dinge aufgeklärt werden möchten                                                            der besuchen Sie uns auf unserer Homepage unter www. implantate-berlin.ws

 


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zahnarztpraxis