Dres. Stoltenburg, M.Sc., M.Sc., MPI FON 030 / 48095756 www.implantate-berlin.ws
Dres. Stoltenburg, M.Sc., M.Sc., MPI            FON 030 / 48095756         www.implantate-berlin.ws 

01.01.2014

 

Laser - Behandlung  der Haut

Zu den neuesten, schonenden Verfahren zur Faltenbehandlung zählt   die fraktionierte Lasertherapie.

Die Laser-Therapie ist ein Verfahren, um die Substanzen zu verabreichen, um die Haut zu behandeln, zu stärken und Schwächen zu beseitigen.

Dieses Verfahren ist völlig schmerzlos, ohne Gegenanzeigen und unerwünschte Nebenwirkungen.

Die Therapie erfolgt vor allem in Kombination mit  phytotherapeutischen Medikamenten.

Laser erhöht die Kapillardichte der Haut, wirkt antibakteriell und fungizid.   Durch  die Elektrostimulation wird die Durchblutung und eine vor allem heilende Wirkung provoziert. 

 

      

Laser - Behandlung  der Zähne

 

  minimalinvasives Bleaching mit Laser,

u.a. Prophylaxe mit und ohne Airflow  (Pulverstrahl)

 

Beim Laserbleaching (Synonyme: Laser-Bleaching; laserunterstütztes Bleaching; laseraktiviertes Bleaching; laserunterstützte Zahnaufhellung) handelt es sich um ein Verfahren zur Zahnaufhellung, bei dem ein Bleichagens (Bleichmittel) auf die Zähne aufgebracht und durch Belichtung mit Laserlicht aktiviert wird.

 

Ein Patient verbindet heute neben einer erfolgreichen zahnmedizinischen Versorgung nicht nur den Wunsch auf die Wiederherstellung und Gesunderhaltung seiner Kaufunktion, sondern er hofft gleichermaßen auf ästhetische Verbesserungen, die ihm zu einem schönen Lächeln und dadurch zu einer sympathischeren und kompetenteren Ausstrahlung verhelfen.

Den wichtigsten Beitrag zu strahlenden Zähnen liegt am Patienten selbst hinsichtlich einer konsequenten richtigen häuslichen Zahnpflege verbunden mit dem weitgehenden Verzicht auf färbende Genussmittel wie Kaffee, bestimmte Teesorten, Rotwein und vor allem Nikotin . Aber auch Medikamente mit farbechten Zusätzen, vor allem in Form von Spülungen und Tropfen können zu aufgelagerten Verfärbungen führen.

Der wichtigste Eingriff ist dabei die  professionelle Zahnreinigung (PZR): Verfärbungen, die auf der Zahnoberfläche aufgelagert sind, werden z. B. durch die Zahnreinigung mit Pulverstrahl und nachfolgende Politur mit Pasten unterschiedlicher Körnung entfernt. Diese aufgelagerten Verfärbungen müssen zuvor entfernt werden, da ansonsten das Bleichmittel nur unzureichend die Zahnoberfläche durchdringen kann.

 

Das laserunterstützte Bleaching ist indiziert bei Verfärbungen, die in die obersten Schichten des Zahnschmelzes eingedrungen sind. Diese lassen sich weder durch die häusliche Zahnpflege noch durch die professionelle Zahnreinigung entfernen.

Der Wärmeanstieg in der Zahnhartsubstanz ist beim laseraktivierten Bleaching sehr gering und trägt nur minimal zum eigentlichen Bleichen bei. Dadurch erklärt sich die vergleichsweise geringe Ausbildung von postoperativen Hypersensibilitäten (Überempfindlichkeiten).

 

 

 

 


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zahnarztpraxis